Kurzinfo

Melodic Groove Metal, was will man mehr? Source of Rage aus der Region Hildesheim stehen genau hierfür. Für tanzbaren Nackenbruch samt der nötigen technischen Finesse und griffigen Melodien – eben das, was bei einem Kaltgetränk Feierlaune sowie Emotionen überschwappen lässt.

Oliver Roffmann und die drei Brüder Marko, Thilo und Riko Krause ergänzen sich perfekt, es passt wie angegossen. So entstanden 2015 die EP antagonize und zwei Jahre später das Debütalbum Realise the Scope, welches im Institut für Wohlklangforschung in Hannover eingehämmert wurde. Es geht um Reibung, Aggressionen und daraus resultierende positive Energie. In ganz Deutschland galt es nun, diese Reibung auch live zu erzeugen. Dieser Mix bescherte Source of Rage den ersten Platz im Deutschlandfinale des Wacken Open Air Metal Battles, was einen Slot auf Wacken Open Air, sowie auf dem Dong Open Air neben Bands wie Kataklysm, Alestorm, Insomnium und vielen weiteren namhaften Bands bedeutete.

Weiterhin wurden auch Erfahrungen auf internationalen Bühnen gesammelt und mehrere Musik- und Livevideos zu Songs vom aktuellen Album veröffentlicht. Realise the Scope versteht sich als launiger Bastard zwischen treibenden Bangern und atmosphärisch angereicherten Songs zum Schwelgen. Genau das ist es, was eine Mischung aus Melodic und Groove Metal ausmacht und genau das, worauf sich die Jungs von Source of Rage bei ihren Gigs in der Zukunft freuen.